Großbrand in Schönebeck – Lagerhalle brennt aus

(jk/mh) Schönebeck (Elbe) / Bördeland / Magdeburg | Gestern Abend ist im Schönebecker Stadtteil Frohse, eine Lagerhalle mit Rund 1.000 qm Müll ausgebrannt.

Mehr als 100 Kameraden waren bis in den heutigen Morgenstunden im Einsatz. Vor Ort waren sie mit mehr als über 13 Fahrzeugen. Allein aus der OF Biere waren die Kameraden mit 3 Fahrzeugen und 20 Kameraden 5 Stunden im Einsatz. Sie wurden gegen 19:00 Uhr nachalamiert und gegen 00:30 Uhr abgelöst um ihre Einsatzbereitschaft wieder herzustellen. Im Anschluss übernahmen noch die weiteren alamierten Kameraden aus Kleinmühlingen-Zens und Eggersdorf die Absicherung.

Auch vor Ort war der Abrollbehälter-Schlauch der Berufsfeuerwehr aus Magdeburg und das FTZ Salzlandkreis zum Schläuche wechseln.

Landrat Markus Bauer und der Bürgermeister der Stadt Schönebeck Bert Knobloch, machten sich vor Ort ein Bild über die Lage.

Das Feuer verlangte den Kameraden wieder viel ab. Dank der guten Zusammenarbeit aller eingesetzten Kräfte, konnte die Situation unter Kontrolle gebracht werden. Wie hoch der Schaden ist und welcher Grund hinter dem Brand steckt, ist noch unklar.

Presseanfragen richten Sie bitte an: 
presse@feuerwehr-biere.de 

Beitrag Teilen

Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram
error: Inhalt ist geschützt! Content is protected!
%d Bloggern gefällt das: